konzert im dunkeln: Stephan Schrader und Klaus Burger

Samstag, 05. Januar 2013
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Stephan Schrader - Cello
Klaus Burger - Tuba

Zwei sehr unterschiedliche Musiker: Schrader: der Kammerphilharmoniker, Barockcellist, Kammermusiker, Cello-Looper, der improvisierende Freund der Kleinkunst ... Burger: der Tubist, Barfußphilosoph, Komponist, Aktions- und Filmmusiker, der auf allem bläst, was ein Loch hat, der eigenwillige Einzelgänger und Weltenwanderer, der Freunde in der Fremde findet
... Begegnet sind sie sich mit »Lust an der Wiederholung«, einem Projekt von Schraders Barockensemble »parnassi musici«, in dem barocke Kreismusiken von Burgers Musik auf Digeridoo, Muscheln und Tuba kommentiert werden.

»Im Dunkeln wollen wir uns nun wieder begegnen, weil im Dunkeln neue Räume entstehen: Du hörst anders, außen und nach innen. Die Stille wird reicher, das Hören wird körperlich. Jeder erweitert schon für sich seine Räume. Diese Erweiterung wird durch die Vermählung im Dunkeln zur Auflösung des Einzelnen – um sich dann wieder neu mit Zartheit und Vehemenz zu definieren.«

konzerte im dunkeln werden gefördert von der

konzert im dunkeln: Stephan Schrader und Klaus Burgerkonzert im dunkeln: Stephan Schrader und Klaus Burger