residenz@sendesaal: Emmanuel Pahud/Christian Rivet

Dienstag, 08. Oktober 2013
Kasse 19:30, Beginn 20:00 Uhr

Emmanuel Pahud, Flöte
Christian Rivet, Gitarre
präsentieren: Around The World

Programm:
ASTOR PIAZZOLLA Histoire du Tango für Flöte und Gitarre
MAURICE OHANA Tiento für Gitarre solo
FRANCESCO MOLINO
Duo für Flöte und Gitarre op. 16 N° 2
FRANCESCO MOLINO
Duo für Flöte und Gitarre op. 16 N° 3
RAVI SHANKAR: L'aube Enchantée sur Le Raga "todi"

****

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL Sonate für Flöte und Gitarre g moll Op 1 Nr 2
ELLIOTT CARTER Scrivo in Vento für Flöte solo
CHRISTIAN RIVET Clap für Flöte und Gitarre
BELA BARTOK Rumänische Volktänze für Flöte und Gitarre Sz. 68

Emmanuel Pahud schreibt zu dem Programm Around The World:
Für mich war es überfällig, mit meinem Instrument zu meinen Wurzeln zurückzukehren. Immerhin war ich schon im Bauch meiner Mutter ein Globetrotter – und später als Kind. Der Beruf meines Vaters hat meine Familie nach Rio de Janeiro, Buenos Aires, nach Genf, Bagdad, Damaskus, Paris, Madrid, Rom und Brüssel geführt. So gesehen, ist Around The World auch der Soundtrack meines Lebens.


Auch Musik kennt fremde Grammatiken. So wie Musik mehr ist als Noten ist die Sprache mehr als nur Worte. Sie entsteht erst durch Kultur, durch Rituale, Mythen, durch das Klima und die Natur, von der die Menschen umgeben sind. Deshalb ist es für mich sowohl beim Musizieren als auch beim Reisen wichtig, nicht nur die Vokabeln und die Grammatik zu verstehen, sondern auch die Lebensart einer Sprache, ihre Wurzeln, ihren religiösen Hintergrund, den Geist der Menschen, die sie sprechen.

Eine Reise durch die Welt ist gerade heute vielleicht besonders aufschlussreich. Heute braucht man keine 80 Tage mehr, um einmal um die Welt zu reisen, es reichen 24 Stunden im Flugzeug. Dieser Fortschritt hat unsere Kultur grundlegend verändert. Auf der einen Seite wird die globale Kultur durch die Möglichkeit des bequemen Reisens bereichert, auf der anderen Seite drohen Nischenkulturen im Mainstream unterzugehen. Ein Blick auf die Musik zeigt aber, wie lebendig, wie traditionell und verwurzelt gerade regionale Formen des Ausdruckes sind. Um sie zu entdecken, habe ich mich mit meiner Flöre auf eine Reise durch Zeit und Raum begeben - und am Ende vielleicht auch durch das Fremde zu mir gefunden.
... Denn natürlich findet der Reisende, wenn er in heimische Gefilde zurückkehrt, die bekannte Musik verwandelt wieder. Die Erfahrungen einer Weltreise wirken sich auch auf den Blick der eigenen Tradition aus.

Am Ende meiner Reise habe ich viele neue Eindrücke gesammelt, bin abgetaucht in viele fremde Kulturen und habe gemerkt, dass die Flöte tatsächlich weltweit als Instrument der Besinnung auf das Wesentliche taugt.... Wer weit reist, hat es leichter, ganz tief im Inneren, bei sich selbst anzukommen.



Emmanuel Pahud
wurde 1970 in Genf geboren, begann mit 6 Jahren Flöte zu spielen, wurde ausgebildet in Rom, Brüssel und Paris u.a. bei Aurèle Nicolet. Mit 22 Jahren wurde er Soloflötist der Berliner Philharmoniker. Er ist als Solist und Kammermusiker weltweit unterwegs und hat an unzähligen Platteneinspielungen mitgewirkt. Mit seinem Studienkollegen Christian Rivet tat er sich für das Projekt Around The World zusammen.

Christian Rivet studierte zunächst in Metz Gitarre, lernte Emmanuel Pahud während des Postgraduiertenstudiums bei Aurèle Nicolet kennen. Er ist sowohl in der historischen Aufführungspraxis als auch in der Neuen Musik zu Hause. Rivet arbeitet außerdem als Schriftsteller, Komponist und Dirigent. Auch er ist als Solist und in Kammermusikbesetzungen weltweit bei Solorecitals und Festivals zu hören. Le Monde wählte seine CD 24 Ways upon the Bells mit weitgefächertem Repertoire von Dowland bis zu den Beatles 2010 zur CD des Jahres.

residenz@sendesaal wird kuratiert von Tanja Tetzlaff und Florian Donderer und findet statt mit freundlicher Unterstützung der Heinz-Peter und Annelotte Koch-Stiftung

 

residenz@sendesaal: Emmanuel Pahud/Christian Rivetresidenz@sendesaal: Emmanuel Pahud/Christian Rivet