Saltarello: Silver Piano Trio

Mittwoch, 17. Juni 2015
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Silver Piano Trio

Christa-Maria Stangorra - Violine

Akito Goto - Violoncello

Susana Gómez Vázquez - Klavier



Programm:
Ludwig van Beethoven: Trio c-moll op.1/3
Bederich Smetana: Trio g-moll op15

Maurice Ravel: Trio a-moll


Die in Deutschland geborene Violinistin und Halblettin Christa-Maria Stangorra erhielt ihre erste Geige mit zweieinhalb Jahren, ihr erstes Konzert von Antonio Vivaldi spielte sie wenig später. Sie war 2011-13 Schülerin von Prof. Berent Korfker an der berühmten 'Purcell School' in London und setzt derzeit ihre Studien in der Violinklasse von Prof. Tanja Becker-Bender an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg fort. Meisterkurse u.a. bei Petru Munteanu, Latica Honda-Rosenberg, Igor Ozim und  Konstanty Andrzej Kulka ergänzten ihre Ausbildung. 2011 war sie Teilnehmerin eines Kammermusik-Projekts (West-Eastern Divan Orchestra) in Berlin und wurde von Daniel Barenboim unterrichtet.
Christa-Maria ist Stipendiatin der Bischöflichen Studienförderung „Cusanuswerk“ und wurde im April 2014 in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Sie erhält weiterhin ein Stipendium der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung Herdecke. Zudem wird sie von der Firma Pirastro in Form von Saiten gesponsert und ist TONALi14-Stipendiatin.

Neben dem 1. Preis beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2013 in der Kategorie Violine solo  gewann sie zahlreiche weitere nationale und internationale Preise. So erspielte sie sich im Mai 2014 den 1. Preis beim Wettbewerb der Elise-Meyer-Stiftung in Hamburg sowie einige Wochen zuvor den Musikpreis der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK) in Münster/ Westf. Im Herbst 2013 errang sie den WESPE-Sonderpreis der Irino-Foundation (Tokyo) für die „Beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks“ sowie kurz darauf den 3. Preis beim Internationalen Königin Sophie Charlotte Wettbewerb 2013 in Mirow/ MV. Im April 2013 wurde sie beim Int. Violinwettbewerb „Leopold Mozart“ in Augsburg mit dem Jugendförderpreis ausgezeichnet. 2012 bekam sie ein Diplom beim Int. Balys Dvarionas Violinwettbewerb in Vilnius/ LT ein Jahr zuvor den 2. Preis beim Int. Violinwettbewerb „Young Paganini“ in Legnica/ PL und 2009 erhielt sie eine Förderprämie beim „Internationalen Violinwettbewerb Kloster Schöntal“.

Konzertiert hat die junge Violinistin bereits auf zahlreichen nationalen und internationalen Podien: Neben mehrfachen Auftritten in der Londonder Wigmore Hall war sie im Sommer 2013 beim Schleswig-Holstein-Musikfestival zu hören. In den Jahren davor trat sie beim Festival Mecklenburg-Vorpommern auf. Beim Neujahrskonzert 2013 des Staatstheaters Darmstadt spielte sie mit dem Staatsorchester unter der Leitung von GMD Martin Lukas Meister. Sie konzertierte darüber hinaus mit weiteren Orchestern wie der polnischen Kammerphilharmonie sowie mit dem „Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen“. 2011 gab sie ihr Solo-Debüt mit der Sinfonietta Darmstadt, 2010 ihr Debüt-Recital im Congress Park, Hanau. Beim Landesjugend Sinfonieorchester Hessen ist Christa-Maria für drei Konzerte 2016 unter der Leitung von Nicolás Pasquet engagiert und wird dort das Violinkonzert von Peter Tschaikowski präsentieren.

Christa-Maria Stangorra spielt auf einer Violine mit dem Zettel „Giovanni Grancino 1731" aus Schleswig-Holsteinischem Privatbesitz, die ihr freundlicherweise aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben zur Verfügung gestellt wird.

Akito Goto (geb. 1995 in Tokyo/ Japan) erhielt seinen ersten Cello-Unterricht im Alter von fünf Jahren und wurde bereits früh an das „Toho Guakuen College of Drama and Music“ in Tokyo/ Japan aufgenommen, an dem er von Prof. Hakuro Mori unterrichtet wurde, bevor er 2008 an die Purcell School/ London wechselte, wo er von Prof. Pal Banda musikalisch betreut wurde. Seit 2013 studiert er in der Klasse von Prof. Louise Hopkins an der „Guildhall School of Music and Drama“ in London/ UK.

Akito hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, so zuletzt den 1. Preis beim „Windsor and Maidenhead Symphony Orchestra - Young Musicians' Competition“ 2012, mit dessen Orchester er 2013 bereits solistisch mit Prokofievs „Sinfonia Concertante“ auftrat und im Juni 2015 zusammen mit Christa-Maria Stangorra (Violine) das Brahms Doppelkonzert aufführen wird. Er ist Preisträger des „Tunbridge Wells Competition“ 2012 und erhielt als jüngster Gewinner den „Encouragement Award“ der Ishikawa Music Academy. 2008 gewann er den 1. Preis beim „Japan Player's Contest“ in der Kategorie Violoncello, 2007 den „Gold Prize“ als jüngster Teilnehmer des „Izuminomori Junior Cello Contest for Junior High School“ in Tokyo/ Japan, zwei Jahre zuvor den „Silver Prize“. Zudem war er 2009 der jüngste Teilnehmer beim „Concours de violoncelle Rostropovitch“ in Paris.

Er nahm an etlichen Meisterkursen teil und erhielt Unterricht von nahmhaften Größen wie Natalia Gutman, Ralph Kirshbaum, Alexander Baillie, Miklos Perenyi, Pierre Doumenge, Robert Cohen, Cyaba Onczai und Colin Carr. 

Akito führt seit frühem Alter eine rege Konzerttätigkeit sowohl in Japan als auch in England. Er präsentierte sich u.a. mehrfach in der Londoner Wigmore Hall, der Royal Festival Hall, Queen Elisabeth Hall, dem Watford Colosseum und im „Sage Gateshead“ (Newcastle/ UK). 2012 debütierte er in „St. Martin's in the field“/ UK, 2013 trat er beim „Holocaust Memorial Day“ in Hertsmere/ UK auf. In seinem Heimatland konzertierte er mehrfach in der „Hakuju Hall“ sowie in der „Hamarikyu Asahi Hall“/ Tokyo.

Susana Gómez Vázquez (geb. 1995 in Alcalá de Henares/ Spanien) studiert derzeit als Stipendiatin an der Royal Academy of Music in London bei Prof. Hamish Milne. Bis 2013 besuchte sie die Purcell School in Bushey/ London, wo sie neben dem Klavierunterricht bei Prof. Patsy Toh auch Kompositionsunterricht bei Simon Spears und Gesangsunterricht bei Tom Marandola erhielt.

Susana konnte auf Wettbewerben bereits zahlreiche Erfolge erzielen. So ist sie erste Preisträgerin beim International Piano Competition "Ciutat Carlet", dem “Royal Academy of Music Iris Dyer Piano Competition”, beim “Madrid Junior and Senior Intercentros Hazen Piano Competition” und beim “Chamber Music Hazen Competition”. Zuletzt erhielt sie den “Senior Piano Prize” der Purcell School of Music.

Seit 2004 gibt Susana regelmäßig Konzerte in Spanien, Italien und England, darunter mehrmals in der Londoner Wigmore Hall, St. Martin in the Fields, Steinway Hall und anderen. Privatunterricht sowie Meisterkurse besuchte sie bei renommierten Professoren wie Fou Ts’ong, Cristina Ortiz, Tatiana Sarkissova, Julian Martin, Martino Tirimo, Yong-Hi Moon, Kenneth Weiss, Dimitri Alexiev, Mikhail Petukhov, Stephen Montague und Pascal Devoyon.

Neben dem konventionellen Repertoire widmet sich Susana besonders der Neuen Musik. So konnte sie bereits mit Komponisten wie Antonio Plaza, Stephen Montague und Oliver Knussen zusammenarbeiten und Uraufführungen bestreiten. Des Weiteren präsentierte sie sich als Ensemble Mitglied mit John Cages “Sonatas and Interludes” im Purcell Room, Southbank/ London.
 
Auch als Komponistin hat Susana bereits für Aufmerksamkeit gesorgt. Ihre Werke wurden u.a. in der Wigmore Hall, der Royal Academy of Music, der Amaryllis Fleming Concert Hall und der Purcell School von Klangkörpern wie dem Milton Keynes Orchestra und dem Aurora Orchester auggeführt. Sie gewann den 1.Preis beim “North London Festival of Music and Drama Senior Composition Competition” und war “highly commended” beim “BBC Proms Inspire Young Composers Competition” (Junior Kategorie). Zuletzt erhielt sie den 1. Preis beim “Purcell School Composition Competition”, worauf ihre Gewinnerkomposition in der Queen Elisabeth Hall uraufgeführt wurde.

Saltarello: Silver Piano Trio