konzert im dunkeln: vision string quartet

Samstag, 12. März 2016
Kasse 18:30, Beginn 19:30 Uhr

konzert im dunkeln

vision string quartet
Jakob Encke
- Violine
Daniel Stoll - Violine
Sander Stuart - Viola
Leonard Disselhorst - Violoncello

Programm:
Jürg Frey: Streichquartett II
Samuel Barber: Adagio for Strings op. 11
Dmitri Shostakovich: Streichquartett Nr. 8 c-moll op. 110
Claude Debussy: Streichquartett g-moll op. 10


Das 2012 gegründete vision string quartet ist ein einzigartiges Quartett, welches nicht nur Werke der konventionellen, klassischen Literatur spielt. Stilübergreifend hat das Quartett Eigenkompositionen und Arrangements der publikumswirksamen neueren Musikformen wie Jazz, Pop und Rock im Repertoire.
Das breite Band an Spieltechniken, komplexen Rhythmen, Harmonien, Improvisationen und Klangfarben, das in all diesen Genres verlangt wird, sorgt dafür, dass das vision string quartet gerade auch die klassische Musik sehr vielseitig interpretiert. Ebenso vielseitig reichen die Konzertformate des jungen Quartetts von klassischen Konzertsälen wie dem Gewandhaus Leipzig über Musikfestivals wie dem Rheingau Musik Festival, Ballettkooperationen beim Heidelberger Frühling unter John Neumeier bis hin zu Klanginstallationen beim 360 Grad Streichquartettfest bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und Radioproduktionen im SWR.
Bisherige Kammermusikpartner waren unter anderem Jörg Widmann, Haiou Zhang und Edicson Ruiz sowie 2015 das Quatuor les Dissonances, mit dem sie gemeinsam das Streichoktett von Felix Mendelssohn Bartholdy aufführten.
Wichtige Lehrer des vision string quartet sind unter anderem Heime Müller, Gerhard
Schulz vom Alban Berg Quartett und das Artemis Quartett. Weitere musikalische
Anregungen erhielt das Quartett auf Meisterkursen wie dem internationalen Kammermusikcampus der Jeunesses Musicales, ProQuartet in Frankreich und der Stiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz, zu deren Stipendiaten sie gehören.
Highlights des Jahres 2015 waren unter anderem Radioproduktionen beim SWR, Konzerte im Beethovenhaus Bonn, der Tonhalle Zürich, der Philharmonie Luxembourg, im Sendesaal Bremen, beim Podium Festival Esslingen sowie ein Auftritt bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker im Quintett mit dem Kontrabassisten Edicson Ruiz. Im April 2015 erhielt das vision string quartet den Förderpreis „New Talent“ des SWR2, welches eine intensive Förderung mittels Konzerten, Radioproduktionen, Interviews und verstärkter medialer Präsenz beinhaltet.
Auch im kommenden Jahr stehen zahlreiche Konzerte an, darunter Auftritte bei den Thüringer Bachwochen, dem Heidelberger Frühling, den Schwetzinger SWR Festspielen, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern sowie den Weingartner Musiktagen und dem Lucerne Festival.

Und so stellt sich das Quartett das Programm bei seinem konzert im dunkeln vor:
"Das Dunkelkonzert ist, wie der Name schon suggeriert, ein Konzert in völliger Finsternis.
Während der Zuschauer langsam in den Saal geführt wird, und sich allmählich seine Sinne notgedrungen auf das Gehör konzentrieren, nimmt er bereits seltsam düstere Klänge wahr, die von der im dunkeln liegenden Bühne und verstärkt über Lautsprecher von allen Seiten, das Konzert einläuten.
Jürg Freys Streichquartett Nr.2 füllt schwer und dunkel den Raum und lässt den
Zuschauer schon bald jegliches Zeitgefühl vergessen. Doch dann entsteht aus den
tranceartigen Klängen endlich eine melancholische Melodie: das Barber Adagio in seiner entwaffnenden und aufrichtigen Traurigkeit. Der Zuhörer hat das Gefühl, als stünde er inmitten der Musik.
Doch auch diese beginnt sich langsam zu wandeln und dann erklingen auch schon die einsamen Töne des Cellos. Die Töne D, Es, C und H, die unverkennbaren Initialen des großartigen Dmitri Schostakowitsch.
Das 8.Streichquartett singt, weint und schreit.
Eine Musik, die man als Zuhörer nicht intensiver erleben kann, als mit geschlossenen Augen.
Das Konzert wird zur Schweigeminute.
Dann die Befreiung, Debussys Streichquartett in G-moll. Man spürt förmlich den Wind in den Haaren und die spritzenden Wellen um sich herum.
Die Musik ist verklungen, der Raum erhellt sich langsam wieder."


Mit freundlicher Unterstützung der Waldemar Koch Stiftung

konzert im dunkeln: vision string quartet