Althastedter Kammerorchester

Sonntag, 07. Mai 2017
Kasse 10:00, Beginn 11:00 Uhr

Althastedter Kammerorchester
Lilian Mann - Violoncello
Agnes Izdebska - Violine
Leitung - Grigori Pantijelew

Programm:
Claude Debussy: “Prélude à l’après-midi d’un faune”
Johannes Brahms: Doppelkonzert a-Moll für Violine, Violoncello und Orchester op. 102
Frederick Delius: Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester (1915/16)

Doppelkonzerte für Violine und Violoncello sind eine Seltenheit in Konzertsälen. An diesem Sonntag gibt es im Sendesaal Bremen gleich zwei Werke dieser Art zu hören. Eines davon ist das bekannte Konzert op. 102 von Johannes Brahms, das andere das eher selten zu hörende Doppelkonzert des Engländers Frederick Delius aus dem Jahr 1915. Die Solistinnen, Agnes Izdebska-Goraj (Violine) und Lilian Mann (Violoncello), sind schon mehrmals gemeinsam aufgetreten. Begleitet werden sie vom Alt-Hastedter Kammerorchester unter der Leitung von Grigori Pantijelew. Während das Doppelkonzert von Brahms noch in der Zeit der Spätromantik entstanden ist, trägt das überwiegend besinnliche Konzert von Delius schon deutlich impressionistische Züge. Beiden gemeinsam sind der intensive Dialog der beiden Soloinstrumente und berauschende Klänge. Zur Einleitung spielt das Orchester das "Prélude à l'après-midi d'un faune" von Claude Debussy.