Songs and Whispers Special: Simon Hudson – Troy Petty

Samstag, 19. August 2017
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Simon Hudson - Gesang, Gitarre

Troy Petty - Gesang, Gitarre

Simon Hudson (AUS), Gitarrist und Singer/Songwriter aus Melbourne, erschafft mit seiner Musik eine faszinierende Kombination aus originellem Songwriting und funkigen Latin-Rhythmen. Von Worldmusic und Roots bis hin zu Folk ist alles darin zu finden - quasi Weltmusik 2.0. 

Sein Musikerleben begann bereits in der Kindheit: Ein Freund drückte dem Australier eines Tages eine Gitarre in die Hand und bat Hudson darum, dass er darauf den „Ententanz“ vorspielen solle.

In musikalischer Hinsicht deutlich prägender war jedoch der Moment, als ein Schlagzeug Einzug in sein Leben hielt. Damit begann eine Reise in die weite Welt der Percussion inklusive Stationen bei afrikanischen Trommelmeistern, Auftritten bei den olympischen Spielen und mit Tanztruppen in ganz Australien.

Mit der Veröffentlichung ihrer EP „Time and Space“ 2012 haben Simon Hudson und seine Band bereits ein außergewöhnliches Talent an Songwriting mit ehrlichen Texten und groovigen Beats bewiesen.

Dieser Meinung ist nicht nur die Fachpresse, sondern auch die stetig wachsende Fanbase der Band. Mit ihrer Hilfe hat die Band über die Crowdfunding Plattform „Pozible“ mehr als 10.000$ gesammelt und konnte damit das aktuelle Album „Earthman“ finanzieren.

Viele der neuen Songs schrieb Hudson in einer Selbstfindungsphase. Ergebnis dieses Prozesses waren schlussendlich zehn wunderbar authentische Songs, die den Soundtrack zu den unterschiedlichsten Lebenslagen bilden können. 

Die „Flight of the Earthman“-Tour begann schon 2016 in Australien und Europa und findet nun ihre Fortsetzung. 

Live ist Hudson– je nach Anforderung – vom Solo-Künstler bis hin zum Roots-Trio unterwegs.

Einflüsse: Paul Simon, Carlinhos Brown, Jose Gonzales, Neil Finn, Yo-Yo Ma. The Cat Empire

Earthman ist ein richtig gut gemachtes Album, dessen Musik sich irgendwo zwischen entspanntem Soul, Pop und Weltmusik bewegt. Die Qualität der Musik überzeugt. -Polyprisma.de

“I just love the vibe that this track has to offer. It’s fulfilling, tuneful, entertaining and uplifting. This song has a lot of soul…”
-Do Me A Favour review, ReverbNation

 www.simonhudson.com.au 

TROY PETTY (USA) Mit einer sanften, doch imposanten Ausdrucksweise und einer Stimme, die an einen nicht ganz so finsteren Brian Molko (Placebo) erinnert, liefert Troy Petty starke Argumente dafür, gegenwärtig einer der dynamischsten Performer zu sein. REM und Placebo gechannelt durch Jeff Buckley, so könnte man seinen Sound charakterisieren. Jedoch lässt sich seiner Musik kein Label auflegen, Pettys Authentizität schwingt in jedem seiner Songs mit.

Sein jüngster Streich nennt sich „Departure“ und erzählt von persönlichen und professionellen Turbulenzen und der dadurch gewonnenen Lebenserfahrung. Die Kritiker meinen, seine Lyrics klängen irgendwie weiser und die Musik und Produktion seines neuen Albums muten triumphierend an. „Departure“ handelt vom Loslassen, vom Vertrauen in die eigene Intuition und davon, die eigene Bedeutung von Komfortzone zu finden, so Petty.

Sein aktueller Wohnsitz Columbus, Ohio ist auch der Ort, an dem er seinen Sound neu erfunden hat und als Trio bzw. Solo-Künstler, ausgestattet mit Vocal-Effekten und hallenden Akustikgitarren, einen neuen persönlichen Höhepunkt erreicht hat. Das Album „So The Past Shall Pass“ brachte ihm 2001 die Anerkennung des Chicago Magazins und des Kritikers Jim DeRogatis ein. Vier Jahre später erschien das Doppelalbum „Gemini“, das ihm ermöglichte, sowohl eine CD für seine akustische, als auch seine elektronische Seite, zu veröffentlichen. 

2012 gründete er das Kurzzeitprojekt „The Last Dark Show“, mit dem er seinen Umzug nach Columbus einleitete.

„Departure“ erscheint als Extended Edition untel dem Titel „DepartureS“ am 28.7.2017 auf dem Bremer Label „SONGS & WHISPERS“.

 “Through stories of survival, escape, redemption and regret, tunesmith Troy Petty pens lyrics that sting as well as soothe atop a flawless mix of Indie and polished alternative pop.” - Jim Hanke, Forest Bride PR

“Love at first listen. What an incredible talent.” - Jer, Sleeping Bag Studios

“Departure is an EP that manages to get the balance between strife, melancholy and hope right. Petty’s music is a timestamp to the struggles and changes he was going through and there is genuine honesty throughout that can’t be manufactured.” -  Matt Jensen, The Even Ground

 www.troypettymusic.com

Songs and Whispers Special: Simon Hudson – Troy PettySongs and Whispers Special: Simon Hudson – Troy Petty