Bremer RatsChor

Sonntag, 29. Oktober 2017
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Bremer RathsChor
Patricia Andress -  Sopran
Alexey Botvinov
  - Piano
Leitung -  
Jan Hübner

Programm:

Romantischer Lieder-Abend
mit Liedern von
Franz Schubert, Lev Revuzkyi, Johannes Brahms,

Heorhij Mayboroda und Sergei Rachmaninov

Das Konzert findet im Rahmen der „Musikalische Städtepartnerschaft“ Bremen-Odessa statt, die der Bremer RathsChor seit zwei Jahren entwickelt. Schon im vergangenen Jahr hatte der Chor in Odessa zusammen mit dem Odessa Filharmonic Orchestra Händels Jahreszeiten in der Stadt am Schwarzen Meer aufgeführt. Deutschlandradio Kultur hatte das Gegenkonzert in der Bremer Glocke aufgezeichnet und ausgestrahlt.

Das Besondere an Odessa ist nicht nur seine Geschichte, sondern auch seine aktuelle Situation im ukrainisch-russischen Konflikt. Die alte Kulturstadt „fühlt“ sich mehrheitlich als Teil Europas, geprägt wurde es nach seiner Gründung 1794 von westeuropäischen Auswanderern. In seiner Geschichte gab es sogar eine Zeit, in der in Odessas Straßen selbstverständlich italienisch gesprochen wurde.  Heute wird selbstverständlich russisch gesprochen – und die „Odessiten“ reagieren mit Unverständnis auf die nationalistischen Bestrebungen, eine ukrainische Identität über die Einheitssprache durchzusetzen. In Odessa streitet man für eine westlich orientierte Identität des Landes – aber auf Russisch.


Partner des RathsChores in Odessa ist neben dem staatlichen Kammerorchester der Filharmonie der international renommierte Pianist Alexey Botvinov, der gerade wieder das Festival „Odessa Classics“ mit großem Erfolg in Odessa organisiert hat. Er kommt im Oktober nach Bremen, um wieder zusammen mit dem Bremer RathsChor zu musizieren.