Amaryllis 3x3 - Trauer

Dienstag, 24. April 2018
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Amaryllis Quartett
Gustav Frielinghaus - 1. Violine
Lena Sandoz - 2. Violine
Tomoko Akasaka - Viola
Yves Sandoz - Violoncello
Gast: Maria Riccarda Wesseling - Mezzosopran
Programm:
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Streichquartett f-Moll, op. 80
David Philip Hefti: „An durchsichtigen Fäden“ für Mezzosopran und Streichquartett
Franz Schubert: Streichquartett d-Moll, D 810 "Der Tod und das Mädchen" 


In diesem zweiten Konzert der amaryllis 3x3 Reihe wird eine Uraufführung des Schweizer Komponisten David Philip Hefti von zwei zentralen Werken der Streichquartettliteratur gerahmt. Mendelsohns Streichquartett f-moll, op. 80 ist ein romantisches und tief emotionales Bekenntniswerk, das als unmittelbare Reaktion des Komponisten auf den überraschenden Tod seiner Schwester Fanny im Mai 1847 entstanden ist. Die Komposition von Schuberts Streichquartett d-moll mit dem Beinamen „Der Tod und das Mädchen“ geht zwar nicht auf ein biographisches Ereignis zurück, thematisiert aber durch die Bezugnahme auf Matthias Claudius’ Gedicht und Schuberts eigene Liedvertonung ebenso Trauer und Tod. Daniel Philip Heftis Komposition „An durchsichtigen Fäden“ ist eine Neufassung der 2013 uraufgeführten Version für Mezzosopran und Violoncello. Das zugrundeliegende Gedicht „Endloser Anfang von allem“ von Kurt Aebli setzt einen Kontrapunkt zu den beiden Quartetten, da es sich nicht nur explizit mit Tod und Trauer auseinandersetzt, sondern mit den Grundfragen des Lebens in ihrer ganzen Breite.

Die berühmte Mezzosopranistin Maria Riccarda Wesseling ist eine Idealbesetzung: Letzte Saison verkörperte sie die Titelrolle bei Heftis Oper „Annas Maske“ und singt diese Saison die Titelpartie von Glucks „Orpheus und Euryxdike“ an der Opera de Paris.

Das Amaryllis Quartett zählt nach großen Wettbewerbsgewinnen und der ECHO Klassik Auszeichnung 2012 zu den besten Streichquartetten seiner Generation.

Im Bremer Sendesaal produzierte das Quartett seine erfolgreiche CD-Farbenreihe für Genuin Classics mit Red, Green, Blue und Yellow (Veröffentlichung im Oktober 2016).


Durch Erwerb eines Abonnements erhalten Sie Karten für drei Konzerte zum Preis von zwei Veranstaltungen.