Klavierabend Marek Kozak

Samstag, 08. September 2018
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Marek Kozák - Klavier

Programm:
Johann Sebastian Bach: Chromatische Fantasie und Fuge BWV 903

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate in D Dur KV 576
I.    Allegro
II.    Adagio
III.    Allegretto

Cesar Franck: Prelude Choral and Fugue

Frédéric Chopin:
Rondo alla Mazur op. 5
4 Mazurkas op. 30
Scherzo in cis moll op. 39
Barcarolle in Fis Dur op. 60
Andante spianato und Grand Polonaise Brillant in Es Dur op. 22

Der Pianist Marek Kozák (Jahrgang 1993) studiert gegenwärtig bei Ivan Klánský an der Academy of Performing Arts in Prague. Schon sehr frühzeitig zeigte er sein außerordentliches Talent. Mit 4 Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht, mit 15 studierte er sowohl Piano als auch Orgel am Janáček Konservatorium in Ostrava. Im selben Jahr gewann er den 1. Preis und den Spezialpreis für Improvisation im Internationalen Orgelwettbewerb Petr Eben in Opava. In den folgenden Jahren gewann er  diverse internationale Klavierwettbewerbe u.a. in Brünn und Darmstadt, war Semi-finalist beim prestigeträchtigen Chopin Wettbewerb in Warschau und erhielt 2016 den 2. Preis beim Prager Frühling. Im Februar 2018 gewann er beim Europäischen Klavierwettbewerb Bremen sowohl den 1. Preis als auch den Publikumspreis und den Preis für die beste Interpretation des Auftragswerkes. Dies ist sein Preisträgerkonzert.

Der Tschechische Musikfonds führt Marek seit 2013 in der Liste der Jungen Musiker, was ihm die Möglichkeit eröffnete, als Solist mit den großen Tschechischen Orchestern zu arbeiten, u.a. mit den Philharmonien in Prag, Brünn und Ostrau. Als Solist ist er bereits international unterwegs.
Seit 2017 unterrichtet er an der Musikschule in Prag