Auf schwarzen und weissen Tasten II: Schaghajegh Nosrati

Mittwoch, 16. Januar 2019
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Auf schwarzen und weißen Tasten II
Schaghajegh Nosrati - Klavier

Programm:

Johann Sebastian Bach
(1685 – 1750)
Partita Nr. 4 D-Dur BWV 828 (1726 – 31)
Partita Nr. 3 a-moll BWV 827 (1726 – 31)

Thomas Blomenkamp (*1955)
Marsch, Intermezzo und Walzer, Drei Stücke für Klavier (2018)
(Schaghajegh Nosrati gewidmet – UA)

Franz Schubert (1797 – 1828)
Sonate c-moll D 958 (1828)

Das zweite Konzert spielt die 1989 in Bochum geborene Schaghajegh Nosrati. Sie gilt als äußerst vielseitige Musikerin und hat einen herausragenden Ruf als Bach-Interpretin. Nosrati gewann 2014 den internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig und wird von Sir András Schiff gefördert, der die „erstaunliche Klarheit, Reinheit und Reife“ ihres Spiels lobt. Im Jahr 2018 wurde Schaghajegh Nosrati als Solistin auf eine Tournee mit Sir András Schiff und dessen Kammerorchester „Cappella Andrea Barca“ eingeladen und gastierte dabei u.a. in der Hamburger Elbphilharmonie, dem Konzerthaus Dortmund, dem Wiener Musikverein, der Tonhalle Düsseldorf und dem Palais des Beaux-Arts in Brüssel. 2015 erschien Nosratis hochgelobte Debüt-CD, auf der sie Bachs äußerst komplexe „Kunst der Fuge“ spielt. Danach nahm die Pianistin zusammen mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin drei Klavierkonzerte von Johann Sebastian Bach für ihre zweite Studio-CD auf. Im Bremer Sendesaal wird Schaghajegh Nosrati zwei Bach-Partiten, eine Uraufführung des 1955 in Düsseldorf geborenen Komponisten Thomas Blomenkamp und Schuberts späte c-moll-Sonate spielen.