saltarello: Elene Meipariani

Samstag, 15. September 2018
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Elene Ansaia Meipariani - Violine
Elisabeth Brauß - Klavier

Programm:
Edward Grieg
: Sonate für Violine und Klavier Nr.3  in C-moll Op.45
Leos Janacek: Sonate für Violine und Klavier JW VII/7
Ceasar Frank: Sonate für Violine und Klavier Nr.1 in A-Dur


Elene Ansaia Meipariani
wurde 1998 in Filderstadt geboren. Mit fünf Jahren bekam sie ihren ersten Geigenunterricht bei Christine Schneider. 2007 setze Elene ihre Ausbildung  bei Prof. Christine Busch fort, und wurde ab dem 10. Lebensjahr an der Musikhochschule Stuttgart aufgenommen. Elene gewann nationale, sowie internationale Preise. Unter anderem erhielt sie den Förderpreis der Tomastik-Infeld-Vienna-Stiftung beim internationalen Knopf- Wettbewerb in Düsseldorf, den 1. Preis beim ,,Lions-Club´´ Wettbewerb, sowie den 2. Preis beim Bechstein Wettbewerb in Berlin. Auch gewann sie den 1. Bundespreis bei Jugend Musiziert in der Kategorie ,,Violine Solo´´, sowie in der Kategorie ,,Kammermusik´´ und erhielt zusätzlich den Yamaha Sonderpreis für eine ,, Ausergewöhliche Kammermusikalische Leistung´´.  2017 gewann Elene den 3.Preis, sowie den Schülerjury-Preis für die kreativste Musikvermittlung beim ,,Tonali´´ Wettbewerb in Hamburg. Auserdem erhielt sie den ,,saltarello"-Sonderpreis. Dieser ist mit einem Konzert und einer Aufnahme im Sendesaal verbunden. Auch gewann Elene den NDR- Kultur Sonderpreis. Dieser beinhaltet ein Konzert und eine Aufnahme zusammen mit der Star-Geigerin Lisa Batiashvili. Elene erhielt unter anderem den Förderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben, der Harald-Genzmer-Stiftung, der Kreissparkasse Waiblingen, sowie der Riebesam-Stiftung.

Elene spielte das Prokofiev Violinkonzert in der Elbphilharmonie mit der Jungen Norddeutschen Philharmonie unter der Leitung von Daniel Blendulf. Auch führte sie das Brahms Violinkonzert  mit der Tifliser Philharmonica in der Staatsoper Tiflis, sowie das Beethoven Triple Konzert,  unter anderem mit der Filderharmonie Filderstadt, auf. Elene trat unter anderem bei dem Festival  ,,Arpeggione"-  Sterne von Morgen auf und spielte in der Show von ,,Willi will´s wissen" und war auf Konzerttournee in England.

Elene besuchte zahlreiche internationale Meisterkurse, unter anderem bei Prof.Heime Müller, Prof. Eckhard Fischer, Belcea Quartett, Trio op.8,  Prof. Elisabeth Weber, Prof. Dirk Mommertz,  Prof. Sebastian Schmidt, Prof. Winnfried Rademacher, Prof. Hariolf Schlichtig, Prof. Christian Sikorski  und Prof. Peter Buck. Elene spielt eine Violine von Domenico Montagnana aus dem Jahre 1740, eine Leihgabe der Rudolf-Eberle-Stiftung.

Elisabeth Brauß wurde 1995 in Hannover geboren. Mit 6 Jahren wurde sie in die Klavierklasse von Dr. Elena Levit aufgenommen. Von 2007 – 2010 war sie Studentin am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

(HMTMH). Von 2008 – 2010 war sie in Hannover Studentin in den Klavierklassen von Dr. Elena Levit und Prof. Matti Raekallio. Seit 2010 studiert sie an der HMTMH in der Klavierklasse von Prof. Bernd Goetzke. Elisabeth Brauß gastierte u. a. bereits am Konzerthaus Berlin, in der Hamburger Laeisz-Halle, am Mariinksy Theater in St. Petersburg, beim Beethovenfest Bonn, beim Heidelberger Frühling sowie regelmäßig beim Schleswig-Holstein Musik Festival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Internationale Konzertreisen führten sie u. a. nach Norwegen, Russland, in die Ukraine, Usa, China und Taiwan. Als Solistin konzertierte sie mit Orchestern wie dem hr-Sinfonieorchester, den Dortmunder Symphonikern, den Bochumern Symphonikern, dem Macao Youth Symphony Orchestra, der NDR Radiophilarmonie Hannover und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Neben ersten Preisen beim internationalen Steinway-Wettbewerb in Hamburg, beim internationalen Grotrian-Steinweg-Klavierwettbewerb in Braunschweig und beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert wurde ihr 2012 der Förderpreis des Prätorius Musikpreises Niedersachsen zugesprochen. Im August 2013 gewann sie beim TONALi Grand Prix in Hamburg den Haupt- und den Publikumspreis.

Im Januar 2015 gewann sie den ersten Preis bei dem Wettbewerb „Ton und Erklärung“ in Frankfurt und spielte im Finale gemeinsam mit dem hr-Sinfonieorchester. Im Oktober 2016 gewann sie den Kissinger KlavierOlymp in Bad Kissingen. Für die Saison 2013/2014 war sie Stipendiatin der Mozart Gesellschaft Dortmund, 2014 erhielt sie ein Stipendium der Hans und Eugenia Jütting-Stiftung und ist seit 2014 außerdem Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Sie gastierte bereits mehrfach im Sendesaal

saltarello: Elene Meiparianisaltarello: Elene Meipariani